Die MOGUL TJ-E ist eine Drahtflammspritzanlage mit welcher Metalldrähte (Standarddurchmesser 3,17 mm = 1/8“ aber auch 4,75 mm =3/16“ oder Sonderdurchmesser wie zum Beispiel 2,3 mm oder 2,0 mm) oder auch mit Pulver gefüllte Schnüre (damit können eingeschränkt auch keramische Schichten erzeugt werden) verspritzt werden können.

MOGUL bietet für reine Korrosionsschutzanwendungen auf eine Anlage mit Luftturbine für den Korrosionsschutz (Zink, Aluminium und Zink-Aluminium sowie Zinnlegierungen) unter der Bezeichnung MOGUL TJ 95 an.

Die MOGUL TJ-E verfügt über einen modernen Motor mit Drehzahlrückmeldung, welche bei mechanischen Defekten das Gerät abschaltet. Der Motor ist so dimensioniert, dass hochschmelzende Werkstoffe wie zum Beispiel Molybdän und auch niedrigschmelzende Werkstoffe (zum Beispiel Zink) verspritzt werden können.

Zum Betrieb der Anlage benötigt man:

  • die Pistole MOGUL TJ-E

  • Das Motorsteuergerät

  • Schlauch- und Kabelsatz (Schläuche für Sauerstoff, Brenngas und Pressluft und elektrisches Kabel für den Antrieb)

  • Flussmesser oder Kontrolleinheit (MOGUL MRC 1 manuell oder MOGUL MFCU II – WFS für automatisierte Anwendungen) siehe Peripherieanlagen

  • eine Drahtabspulvorrichtung (MOGUL ABSPULVORRICHTUNG FS – siehe Peripherieanlagen)

  • Gasversorgung